Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   20.08.17 04:09
   
   20.08.17 04:10
   
   20.08.17 04:10
   
   20.08.17 04:10
   
   20.08.17 04:10
   
   20.08.17 04:10
   


http://myblog.de/deutschdkss

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Hier finden sich Texte, die von Schülerinnen und Schülern der Dr.-Kurt-Schumacher-Schule im Fach Deutsch erstellt wurden. Viel Vergnügen beim Lesen!

Alter: 51
 
Schule: Dr.-Kurt-Schumacher-Schule in



Werbung



Blog

Sollte man für das Internet einen Führerschen anlegen?

Sollte man für das Internet einen Führerschen anlegen?Fast jeder von uns ist tagtäglich im Netz unterwegs dabei sorgen sich Eltern oft um ihre Kinder. Jugendliche sind von dieser Überforsorge meinst genervt. So kam man auf die Idee einen Internet-Führerschein einzuführen. Ich persönlich halte es für sinnlos einen extra Führerschein dafür anzufertigen. Es ist mir durchaus bewusst das man mit einem Internet-Führerschein deutlich effizienter recherchieren und dazu noch die Nettiquette steigern kann. Allerdings gibt es einige Punkte die nicht auszuschließen sind. Um erst mal einige Dinge klarzustellen zum " effizienter Suchen" komme ich später, aber das mt der Netiquette erachte ich als selbstverständlich. Nun kommen wir zum Eigentlichen. Die sorge um Jugendliche ist unberechtigt, da es heutzutage genug Sicherheit durch Seitensperren und Überwachungen der Eltern gibt und das mit dem recherchieren, ja am Anfang, ist es nicht leicht sich im Netz zurechtzufinden, doch Jugendliche haben großen Spaß daran es selber zu endecken statt es einfach vorgekaut zu bkommen. Man sollte es selbst versuchen, schließlich geht probieren über studieren. Letzten Endes kann ich einen Internet-Führerschein nicht gut heißen, es reicht völlig aus wenn man das Thema kurz in der Schule behandelt und überhaupt wie viel kostet das ganze und was passiert eigentlich, wenn man durchfällt? Fazit: Die Idee an sich ist gut, allerdings sollte man es nicht im Form eines Führerscheines ausführen.(16)
18.4.16 17:33


Stellungnahme zum Thema Internetführerschein

Stellungnahme zum Thema InternetführerscheinIn dieser folgenden Stellungnahme möchte ich mich über das Thema „Internetführerscheine „ äußern. Ich finde, dass es nicht Notwendig ist den Internetführerschein im Internet zu beantragen. Wir machen unser Leben schon einfach genug und unser halbes Leben besteht schon aus dem Internet und da finde ich, dass man den Führerschein nicht im Internet machen sollte. Ich möchte mich nun mit ein paar Argumenten für und gegen die Nutzung eines Internetführerscheins äußern.Mein erstes Argument gegen die Nutzung eines Internetführerscheins ist, dass wir schon zu viel in sozialen Netzwerken und am Computer verbringen und wir dann endgültig unseren Alltag am PC verbringen würden. Mein zweites Argument gegen den internetschein wäre, dass man den Spaß am surfen im Internet verliert. Heute geht man oft ins Internet, um irgendetwas zu suchen, ob Sinnvoll oder weniger. Jetzt möchte ich noch ein paar Argumente für die Nutzung des Internetführerscheins nennen. Erstens gibt es wie bei einem echten Führerschein einen Theorie- und Praxisteil der einem zeigt, wie fit man ist. Es ist praktisch, da man es gut mit dem normalen Führerschein vergleichen kann. Andererseits lernt man auch mehr mit Netiquette umzugehen. Heutzutage wird Höflichkeit und Freundlichkeit immer seltener.Ich persönlich würde mich nicht für den Internetführerschein entscheiden, aber jedem das seine. Wenn man mir diesen Test anbieten würde, wäre ich skeptisch. Es überzeugt mich einfach nicht. Ich mache es lieber auf die jetzige Art. Ich finde, dass man das Internet schon für viele Dinge nutzt und es sollte jetzt nicht auch noch für den Führerschein genutzt werden.(15)
18.4.16 17:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung